KINDER- UND FAMILIENZENTRUM „REGENBOGEN“ 

Aktuelles

Unsere Kleinen auf den Spuren von Emmi Pikler

Kürzlich stieg ein Kleinteam des Kinder- und Familienzentrums Regenbogen in ein besonderes pädagogisches Projekt ein. Im Rahmen des Vorhabens soll Kindern mit und ohne Behinderungen die Teilhabe am gesellschaftlichen Leben, insbesondere an entwicklungsbegleitenden Angeboten ermöglicht werden. Gefördert durch „Aktion Mensch“ richtet sich das entstehende Angebot an Familien mit Kindern im Kleinkindbereich. In der Anwendung der Erkenntnisse Emmi Piklers, welche die naturgegebenen Gesetzmäßigkeiten der kindlichen Entwicklung erforschte, hat das Projekt zum Ziel, dem Kinde eigene und ursprünglichen Fähigkeiten und Kräfte zu erhalten und dessen Entfaltung zu begünstigen. Eine ihrer Kernaussagen beschreibt: „Kinder sind Forscher und Gestalter ihrer Lebenswelt. Erzieherinnen müssen den Rahmen zur Verfügung stellen, den Kindern bei der Auseinandersetzung mit der Welt zu helfen, damit sie sich selbst entfalten können.“ Die Gestaltung der Beziehungen zu den Kindern, die achtsame, Pflege, der vorbereitete Raum und das ausgewählte Materialangebot entsprechen dem Leitsatz: „Vor großen Gefahren schützen, kleine, Gefahren kennen lernen“. Dank der Spende der WBS Training AG Berlin haben die unterdreijährigen Kinder der Kita bereits Spaß und Freude am Erkunden den neu angeschafften Bewegungsmaterialien. Die achtsame und wertschätzende Haltung der päd. Fachkräfte ist Bedingung. Das Zusammenspiel der geschaffenen Voraussetzungen, stärken die Rahmenbedingungen und unterstützen so die autonome Bewegungsentwicklung der Kinder.


Ein herzliches Dankeschön an die WBS TRAINING AG

AWO

Ein besonderes Geschenk erhielt das Kinder- und Familienzentrum Regenbogen bereits Ende 2016. Die WBS TRAINING AG, Lorenzweg 5 aus Berlin überraschte auf dem jährlich stattfindenden Stadtteilweihnachtsmarkt die Kinder und Familien mit einer Geldspende über 3200,00 €. Sven Albrecht übergab den Scheck an die Einrichtungsleiterin Jillian Sternekieker-Grünberg und wünschte dabei Erfolg bei all den pädagogischen Projekten und Vorhaben die diese stolze Spendensumme ermöglicht.


Unser Schwangerentreff startet wieder!

Ab Donnerstag, dem 10.11.2016 von 15:30 Uhr bis 17:00 Uhr können werdende Mütter  praktisch erfahren, wie vielfältig das Wohlbefinden, während und nach der Schwangerschaft, erhalten und gestärkt werden kann.
„Der Schwangeren-Treff bietet allen werdenden Müttern in einer gemütlichen und offenen Runde die Möglichkeit, andere Schwangere kennen zu lernen und sich gegenseitig auszutauschen. Dabei können  Fragen zu Themen wie Familie, Gesundheit, Erziehung, aber auch Partnerschaft, berufliche Zukunft, Kinderbetreuung usw. aufgegriffen werden.“ , berichtet  Annette Rahn, Koordinatorin des AWO- Eltern- Kind- Zentrums   Regenbogen, dem Veranstaltungsort des Angebots.
Die 14-tägigen regelmäßigen Treffen werden durch Birgit Antoniak, einer Gesundheitspädagogin, Seminarleiterin für Heilpflanzenkunde, Erzieherin und erfahrenen Mutter und Großmutter,  begleitet.
„Natürliche Methoden zur Prävention und Linderung von Beschwerden nach der Kneipp`schen  Lehre, werden im Mittelpunkt stehen. Ernährung, Wohlbefinden, Bewegung und Wasser sind hierbei die Hauptthemen.“, so Frau Antoniak.
Information und  Anregungen wird es  in Zusammenarbeit mit anderen KooperationspartnerInnen wie Stillberaterinnen, Hebammen, Douhlas, etc., ebenfalls geben.
Der Unkostenbeitrag beträgt 2,00 Euro pro Termin.
Wer jetzt Lust bekommen hat, kann sich für weitere Auskünfte gern an das Kinder- und Familienzentrum Regenbogen wenden,  im Neptunring 3, 16321 Bernau.
Ansprechpartnerinnen sind  Birgit Antoniak und Annette Rahn; erreichbar unter der Telefonnummer 03338/2311 oder
a.rahn@awo-kv-bernau.de
Gefördert wird das Angebot durch das Ministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie des Landes Brandenburg.


Kindertrainerin/ Kindertrainer für das Eltern - Kind - Turnen gesucht

Das Bernauer Eltern- Kind- Zentrum „Regenbogen“ sucht dringend einen/eine Kindertrainer/ Kindertrainerin, eine Sportstudentin/ einen Sportstudenten oder jemanden mit ähnlicher Qualifikation als Leiterin/ Leiter für das  beliebte  Eltern -  Kind -  Turnen (auf Honorarbasis).
Ziel dieses Bewegungsangebots ist es, Eltern angemessene  Methoden und Aktivitäten im Umgang mit ihren Kindern nahe zu bringen. Gleichzeitig soll  das Angebot Raum für kindliche Bewegungserfahrung schaffen und  Erfahrungen  mit Grenzen und Normen erlebbar gemacht werden.
Inhaltlich können hierbei  Tanz-, Musik-, Regel-, Wett-, Koordinations- und Kraftspiele mit einer Bewegungsbaustelle, Sprach-, Reaktions- und Entspannungsspielen abwechseln.
Das Eltern- Kind- Turnen  findet immer mittwochs von 16.00 Uhr bis 17.30 Uhr in der Turnhalle im Schönfelder Weg 42-46, Bernau statt. Es ist gedacht für Eltern mit Kindern ab drei Jahren.
Wenn Sie sich angesprochen fühlen,  melden Sie sich bitte  bei Annette Rahn, Tel.: 03338/2311 oder per Mail: a.rahn@awo-kv-bernau.de


Musikalische Krabbelgruppe freut sich auf Zuwachs

Wenn Eltern mit ihren Kindern singen, ist dies nicht nur eine sinnvolle und schöne Freizeitbeschäftigung, sondern fördert die Kinder in der Entwicklung ihrer Sprachfertigkeiten.
Für das Kinder- und Familienzentrum Regenbogen ist es daher naheliegend, ein entsprechendes Angebot auch schon für die Kleinsten  zu etablieren.

„In unserer neuen Krabbelgruppe wird viel gesungen und es werden erste Erfahrungen mit einfachen Instrumenten gemacht“, erklärt Annette Rahn, Koordinatorin im Kinder- und Familienzentrum das Ansinnen der Einrichtung. „Anfragen der Eltern diesbezüglich, gab es schon seit einiger Zeit.“, so Rahn weiter.
„Wie auch in der bereits bestehenden Krabbelgruppe, können sich die  Eltern zusätzlich austauschen und die Kinder Kontakte zu Gleichaltrigen knüpfen.“

Die musikalische Krabbelgruppe für Eltern und Kinder findet 14- tägig montags von 9:30 bis 11 Uhr statt und wird von Frau Rahn persönlich begleitet. Start ist der 12.05.2014, Treffpunkt das  AWO Kinder- und Familienzentrum Regenbogen im Neptunring 3 in Bernau. Der Teilnehmerbeitrag besteht aus einer kleinen Spende. Annette Rahn steht unter 03338 2311 oder a.rahn@awo-kv-bernau.de gern für weitere Auskünfte zur Verfügung.


30 Jahre Einrichtungsjubiläum im Kinder- und Familienzentrum Regenbogen

AWO

30 Jahre Einrichtungsjubiläum – auf 30 Jahre Kitageschichte kann das heutige Kinder- und Familienzentrum Regenbogen des AWO Kreisverbandes Bernau e. V. zurück blicken. 1983 trappelten erstmals kleine Kinderfüße über den Boden und bis heute ist dies so geblieben.
Der Tag der Jubiläumsfeier war mit vielen unterschiedlichen Aktivitäten gefüllt. Am Vormittag empfing Jillian Sternekieker- Grünberg, die Leiterin des Kinder- und Familienzentrums Regenbogen, Gäste von der Stadt Bernau und andere Kooperationspartner und Förderer. „Ich habe mich gefreut, dass so viele Wegbegleiter unserer Einladung gefolgt sind und sich eine Bild von Entwicklung und der Vielfältigkeit der Zentrumsstruktur gemacht haben. Ein besonderes Dankeschön geht an die Stadt Bernau, die uns über die ganzen Jahre ein starker Partner an der Seite war“, so J. Sternekieker Grünberg. Am Nachmittag konnten sich die kleinen und großen Gäste auf dem Mitmachweihnachtsmarkt auf die Weihnachtszeit einstimmen.


KINDERGEBURTSTAGE FEIERN - ABER WO?
 
Fast alle Eltern kennen das: Jedes Jahr aufs Neue dürfen sich Eltern Gedanken darüber machen, wie sie diesen besonderen Tag im Leben des Kinder auf die schönste Art und Weise gestalten können. Neben einer Feier zu Hause, die den Eltern viel Arbeit bereitet, gibt es zahlreiche Möglichkeiten außerhalb der eigenen vier Wände, wo die Kinder einen schönen und unvergesslichen Geburtstag feiern können.
Für alle Kleinen und Großen bis ins Grundschulalter halten die Räumlichkeiten des Kinder- und Familienzentrums Regenbogen die Voraussetzungen für eine ausgelassene Geburtstagsfete bereit.
Bei der Ausstattung rund um die Feier erhalten Sie Rat und Unterstützung im Kinder- und Familienzentrum Regenbogen des AWO KV Bernau e. V. Neptunring 3.
Ines Gottschalk und Silvia Junker sind die Ansprechpartnerinnen vor Ort. Zu erreichen sind die Mitarbeiterinnen des Zentrums unter der Telefonnummer 03338/2311 während der Öffnungszeiten der Kindertagessstätte oder per Mail unter kinder-familienzentrum@awo-kv-bernau.de

nach oben 

Über uns

Unser Zentrum ist sowohl eine Lern- und Bildungsstätte für Kinder als auch ein Ort für Kommunikation und Unterstützung für alle Familienmitglieder. Mit einer bunten Palette an familienbildenden und unterstützenden Angeboten stehen wir allen Familien bei der Gestaltung und Entwicklung ihrer unterschiedlichen Lebenssituationen und bei der Bewältigung der Herausforderungen des Alltags zur Seite.

ZENTRUMSSTRUKTUR

KINDERTAGESSTÄTTE "REGENBOGEN" 

Aufnahmeantrag

Öffnungszeiten:

Mo - Fr 06.00 Uhr bis 18.00 Uhr (bedarfsgerecht 05.45 Uhr bis 19.00 Uhr)
bedarfsgerechte Öffnungszeit für 3 Wochen in den Sommerferien

Anzahl der Kinder:

190 Kinder - davon 10 Kinder mit Handicap

Altersstruktur:

Krippe: 3 Monate bis 3 Jahre
Kindergarten: 3 Jahre bis zum Schuleintritt

Gruppenstruktur:

Regelgruppen
Integrationsgruppen

Pädagogisches Personal:
  • staatlich anerkannte Erzieherin/ staatlich anerkannter Erzieher -  mit Zusatzqualifikationen in den Bereichen Kneipp und Familienbildung
  • Heilpädagogin/ Heilpädagoge
  • Integrationserzieherin/ Integrationserzieher
  • Heilerziehungspflegerin/ Heilerziehungspfleger
  • Gesundheitspädagogin/ Gesundheitspädagoge
  • Theaterpädagogin/ Theaterpädagoge
  • Diplompädagogin/ Diplompädagoge
Essenversorgung:

Gesunde und regelmäßige Mahlzeiten
Mittagessenanbieter Sodexo SCS GmbH
Vesper

Wissenswertes:

Verschiedene Projekte, an welchen unsere Einrichtung bundesweit, landesweit und regional beteiligt war, formten das Profil unserer Einrichtung.
Heute sind wir eine durch den Kneippbundesverband zertifizierte und anerkannte Einrichtung. Als Partner der Bildungsinitiative Barnim und des lokalen Bündnisses für Familien unterstützen wir die eigenständige Gestaltung des Zusammenlebens und Lernens mit Kindern und Familien wollen das Zusammenwirken von gesellschaftlicher Entwicklung und sozialem Engagement fördern.

Tagesablauf:
6.00
  • Freispiel
  • Didaktische Spiele
  • Motorische Angebote
  • Begrüßungs- und Morgenrituale
8.30 Uhr Start in den Tag mit einem gemeinsamen Frühstück
9.00 Uhr
  • pädagogische Angebote
  • Förderungen/Therapien
  • Vorschule
  • Freispiel
  • Aufenthalt im Freien
  • zusätzliche Angebote durch externe Anbieter und freiwillig Engagierte
11.00 Uhr Mittagessen in der Krippe
11.15 Uhr Mittagessen im Kindergarten
12.00 Schlaf-, Ruhe- und Entspannungsphase
14.30 Uhr Vesper
15.00 Uhr
  • Freispiel
  • Aufenthalt im Freien
  • Didaktisch Spiele
  • Motorische Angebote
18.00 Uhr Die Einrichtung schließt, bei Bedarf nach vorheriger Absprache bis 19.00 Uhr Betreuungszeit möglich.
INTEGRATION 
OFFENE ANGEBOTE DER FAMILIENBILDUNG 

gefördert durch den Landkreis Barnim

Haben Sie Interesse an den offenen Angeboten der Familienbildung unseres Kinder- und Familienzentrums, dann sind Sie herzlich eingeladen unsere vielfältigen Veranstaltungen zu besuchen

Familiensportspaßtag letzter Sa im Januar und November
Beteiligungsprojekte für Familien 3x im Jahr
Kreativangebote 10x im Jahr
Stadtteilfest jährlich
Vater - Kind - Projekte 2x jährlich
Weihnachtsmarkt jährlich
Möglichkeit, Kindergeburtstag zu feiern auf Nachfrage
Krabbelgruppe wöchentlich
Purzelturnen wöchentlich
Eltern-Kind-Turnen wöchentlich
Für Kinder
AG Schach wöchentlich
Für Eltern
Elterncafé wöchentlich
Koch- und Ernährungskurs 2x im Jahr
Schwangerentreff  
Für Anwohner und Interessierte
Familienbildungstag 1 bis 2x jährlich
Möglichkeit zum freiwilligen Engagement  
Für Informations- und Beratungssuchende
Informationen zur Kindertagesbetreuung im Landkreis Barnim auf Nachfrage
Erziehungs- und Familienberatungsstelle 14-tägig
Sozialberatung auf Nachfrage

Vermittlung

Migrationsberatung auf Nachfrage
Schwangerschaftsberatung auf Nachfrage
Schuldnerberatung auf Nachfrage
Babymassage auf Nachfrage
ANGEBOTE FÜR UNSERE KITAFAMILIEN 
Was kann ihr Kind von uns erwarten?

Besucht Ihr Kind unsere Kindertagesstätte, kann es aus folgenden Angeboten wählen:

  • Kunstprojekte
  • Kinderchor
  • Werken
  • Lesepaten
  • Experimentierwerkstatt
  • Patenprojekt
  • Grundschule
  • Vorschule
    Besondere schulvorbereitende Aktionen finden im letzten Jahr vor dem Schuleintritt statt. Dabei sind wir daran interessiert, das Lernen dafür und den Übergang ganzheitlich, von Beginn des Kitabesuchs an und während des gesamten Kitaalltages zu gestalten. Wir fördern die individuellen Leidenschaften und Stärken der Kinder und achten auf die Förderung feinmotorischer, kognitiver und sozialer Kompetenzen durch das Lernen in Projekten und im Angebot der wöchentlichen Vorschule.
  • Sprachstandfeststellung und -förderung

Durch externe Anbieter:

  • Englisch für Kinder
  • Frühmusikalische Erziehung
  • Schach
  • Fußball
Was können Sie von uns erwarten?

Für die Eltern unserer Kitakinder bieten wir verschiedene Möglichkeiten der Zusammenarbeit und Teilhabe an:

  • Teezeit zur Eingewöhnung von Mai bis Oktober
  • Regelmäßige Entwicklungsgespräche
  • Beratung und Unterstützung in schwierigen Lebenssituationen
  • Beratung, Vermittlung und Kooperation zu Therapeuten zur Förderung ihres Kindes
  • unterstützende Beratung bei der Schulwahl
  • Themenelternabende
  • Hausbesuche
  • Möglichkeit zum freiwilligen Engagement
  • Dokumentation der individuellen Bildungsprozesse ihrer Kinder
  • individuelle Beratung und Unterstützung durch die Mitarbeiterinnen zur Entwicklung und Förderung ihrer Kinder
  • Feste, Aktionen, Ausflüge

nach oben 

Galerie

nach oben 

Kontakt

Kinder- und Familienzentrum Regenbogen
Träger AWO KV Bernau e. V.
Leiterin Jillian Sternekieker - Grünberg

Neptunring 3
16321 Bernau
Telefon 03338/2311
E-Mail: kinder-familienzentrum@awo-kv-bernau.de

nach oben

Vor Ort

FÜR FAMILIEN

Das Kind steht mit seinen Stärken und Fähigkeiten, mit seinen auch individuell (behinderungs)bedingten, Bedürfnissen, Vorlieben und Abneigungen im Mittelpunkt unseres pädagogischen Handelns.
Integration bedeutet die persönlichen Bedürfnisse eines jeden Kindes nach Teilhabe und eingegliedert sein sowie umfassender individueller heilpädagogischer Förderung zu beachten.
So werden in unserer Kindertagesstätte Kinder mit Sprachentwicklungsauffälligkeiten in eine bestehende Gruppe unter Erhalt der eigenen Identität aufgenommen. Der Mittel- und Ausgangspunkt für unsere Arbeit sind die aktuellen Lebenssituationen der Kinder, die unsere Einrichtung besuchen. Gemeinsam mit der Familie erfassen wir alles, was es schon von selbst kann und von sich aus möchte und unterstützen dort, wo das Kind den Alltag noch nicht allein bewältigen kann.
Das Konzept des Zusammenlebens und Lernens in altersgemischten Gruppen unterstützt diesen Prozess - jüngere Kinder lernen von älteren, behinderte Kinder lernen von nichtbehinderten Kindern und umgekehrt. Hier finden Kinder mit unterschiedlichen Entwicklungsverläufen und Fähigkeiten Partner für Gemeinsamkeiten. Die Vielfalt von Anderssein erleben die Kinder als selbstverständlich.

FRÜHFÖRDERUNG 

Jedes Kind ist unverwechselbar. Es wird mit Entwicklungschancen und auch Grenzen geboren. Für Fragen wie:

  • Wie weit ist mein Kind entwickelt?
  • Hat es einen Entwicklungsrückstand?
  • Wie beeinflusse ich die Entwicklung positiv?

gibt Ihnen ein Gespräch mit der Gruppenerzieherin ihres Kindes oder den Heilpädagoginnen unserer Einrichtung Klarheit.
Kinder unserer Einrichtung, mit nachgewiesenem erhöhtem Förderbedarf haben die Möglichkeit, kitaintegriert heilpädagogische Frühförderung zu erhalten.
Kitaintegriert bedeutet individuelles Lernen in der Kita, welches auf die Bedürfnisse des Kindes abgestimmt ist. In dem Kind vertrauten Räumen kann es alles bisher Gelernte wiederholen, festigen und neue Fähigkeiten und Fertigkeiten gewinnen.
Die Frühförderung in der Einrichtung ermöglicht der Heilpädagogin eine enge nahezu tägliche Zusammenarbeit mit den Eltern, Erzieherinnen und anderen Therapeuten. Ziel ist es, die Stärken des Kindes zu fördern ohne es zu überfordern.
Besucht ihr Kind nicht unser Zentrum und Sie beobachten Auffälligkeiten in der Entwicklung Ihres Kindes, sind die Mitarbeiter der Frühförder- und Beratungsstelle zwischen Geburt und Einschulung Ihr Ansprechpartner.

FAMILIENKNEIPP 

Im Kitaalltag und zu unseren verschiedenen Familien- und Elternveranstaltungen spielen die 5 Säulen der Lehre Sebastian Kneipps eine grundlegende Rolle. Dazu zählen:

  • die regelmäßige und ausreichende Bewegung,
  • die gesunde und ausgewogene Ernährung,
  • die Nutzung der Wirkung von Kräutern,
  • das körperliche und seelische Wohlbefinden und
  • die vielseitigen Wasseranwendungen.

Die Kinder erfahren die Lehre Kneipps durch die im Tagesablauf eingebundenen Anwendungen und Verflechtung der 5 Säulen.
Situations- und projektbezogen wird den Kindern Wissen über die Gesunderhaltung des Körpers vermittelt. Der präventive, der vorbeugende Gedanke, steht dabei im Mittelpunkt unserer Aktivitäten.
Beispielhaft zu benennen, ist die tägliche Nutzung unserer Trinkbrunnen. Wasser trägt zur gesunden Erenährung bei, unterstützt bei ausreichender Wasseraufnahme das körperliche Wohlbefinden. In seiner äußerlichen Anwendung stärkt es die Abwehrkräfte der Kinder. Während unserer Veranstaltungen wird ebenfalls Brunnenwasser gereicht und für jeden Besucher steht der gesunde Durstlöscher gleich bereit.

FAMILIENBILDUNG 

In unserer Einrichtung orientieren wir uns an einer an der Lebenswelt der Familien orientierten Zusammenarbeit. Mit unserem breiten Angebotsspektrum zur Familienbildung geben wir den Familien die unterschiedlichsten Handlungsmöglichkeiten entsprechend ihrer Lebenssituation. Sie ermöglichen Erfahrungsräume in denen die Familien oder einzelne Mitglieder aktiv werden können. Dies ermöglicht Ihnen, ihren Lebensalltag aktiv zu gestalten und eine Verbindung zwischen ihrem Tun und den Auswirkungen herzustellen.
In unseren Mitarbeiterinnen finden Sie Ansprechpartnerinnen für all ihre Fragen rund um die Familie.
Wir bieten in unserem Zentrum familienunterstützende und familienfördernde Angebote durch die Zusammenarbeit mit anderen Hilfesystemen und freiwillig Engagierten.
Dazu gehört die individuelle Vermittlung zu Familienbildungsangeboten oder sozialen Fachdiensten in der Stadt Bernau. So finden wir für Familien unterschiedliche Wege und Möglichkeiten ihren Bedürfnissen und ihrer aktuellen Situation zu entsprechen.

Interessierte können zwischen unseren vielfältigen Angeboten der Familienbildung aus folgenden Bereichen wählen:

  • Bildung
  • Beratung
  • Information
  • Freizeitgestaltung

Alle Angebote sind offen. Besonders ansprechen möchten wir Eltern, Kinder, Familien, Fachkräfte, Anwohner der Stadt Bernau, insbesondere der Stadtteile Bernau Süd und den Nibelungen.

nach oben 

Angebote